Louise prsentiert: Michaels Hawaiigitarren 

Zurück Steel Unten

Louise präsentiert: Michaels Hawaiigitarren

 

Die italienische Firma Musikalia ist spezialisiert auf handgemachte exotische Saiteninstrumente und hat u.a. diesen Nachbau einer Weissenborn Hawaiian Lap Steel im Programm. Im Gegensatz zu Dobros haben Weissenborns keinen Metal-Konus (so'ne Art Lautsprecher) und sind vollständig hohl, auch im Halsbereich.

Zur englischen Seite von Musikalia



Foto: Michael Mann
 
Gute Dobros müssen nicht teuer sein! Links mein japanisches Roundneck von Suzuki, 2nd-Hand für 250 DM vor vielen Jahren erstanden und jeden Pfennig seines Preises wert. Als Lap Steel spiele ich live vor allem auf meiner schwarzen Squareneck "The Spider" ein, ein Messemodell von Cort (Korea), das als Prototyp nie in Serie gegangen ist. Somit ein echtes Einzelstück, wenn es auch ohne echten Sammlerwert ist (so what).

Foto: Ulli Heiser

Foto: Julia Waberseck
Am 1. Juni 2003 war ich meiner Dobro als Gast beim Auftritt der schwedischen Band Mr. Morning auf dem Deadhead-Festival "Playing In The Band V" in Plauen/Vogtland dabei. Hat riesig Spass gemacht!

Fotos: Uli Kasper
Diese 8saitige Framus Steel hat drei Beine (wie ein Nierentisch) und stammt bestimmt aus den 50/60er Jahren. Leider war bisher keine genaue Taxierung des Alters möglich.
Diese Melobar-Lapsteel ist ein amerikanischer Nachbau ca. 1995 mit einem ziemlichen guten Sound. Ideal für Dave-Lindley-Musik!