Zurück I love my red Gibson ES335 Unten


Rusty Nails 2008

Zu den bekanntesten Gitarristen, die man völlig mit der roten Gibson identifiziert, gehört natürlich Alvin Lee von Ten Years After, der in meiner Teeniezeit auch als Posterheld bei mir an der Wand hing. Meiner wahrer Held mit dieser Gitarre war aber Justin Hayward von den Moody Blues. Aber da scheint es kein passendes Plattencover zu geben ...
(25.03.2009)

Eigentlich bin ich bekennender Telecaster-Spieler, aber dem Reizen der roten Gibson ES 335 kann auch ich mich nicht entziehen. Ich kann sogar sehr stolz ein Exemplar mein Eigen nennen. Ansonsten sind hier natürlich wieder schöne Plattencover mit schönen Gitarren versammelt.
(09.03.2009)


Freddie King: "Freddie King Is A Blues Master" (Atlantic/Cotillion, 1969)
Wie konnte ich Freddie nur vergessen? Einen der drei großen Kings des Blues? Seine Verbindung zur roten Gitarre war mir visuell wohl nicht mehr so präsent. Das vom legendären Soulsaxophonisten King Curtis produzierte Album "Freddie King Is A Blues Master" habe ich mir vor etlichen Jährchen mal als Reissue mit diesem schönen Cover gekauft.
(25.03.2012)
Elvin Bishop: "Red Dog Speaks" (Delta Groove, Juni 2010)
Elvin Bishop war mal in den 60ern in der legendären Paul Butterfield Blues Band und hat sich dadurch eine kleine eigene Ecke in der Rock'n'Roll-Ruhmeshalle gesichert. Seine Gibson hört auf den schönen Namen Red Dog und man sieht ihr an, dass sie tatsächlich gespielt wird.
(25.03.2012)
Lee Ritenour: "The Capatin's Journey" (Elektra, 1978)
Lee Ritenour ist einer der angesagtesten Studiogitarristen in L.A. und gönnt sich ab und zu den Spaß eines Soloalbums. Wahrscheinlich hat er die schnellsten Finger von allen hier versammelten Klampfenmännern, aber auf jeden Fall nicht das schönste Cover.
(12.03.2012)
John Lee Hooker: "Mr. Lucky" (Silvertone, 1991)
Auch Blueslegende John Lee Hooker hält auf diesem Album aus seiner Spätphase stolz seine (?) Gibson in die Kamera!
(11.03.2012)
Ten Years After: "Alvn Lee And Company" (Deram, 1972)
Alvin Lee von Ten Years After ist sicherlich der Gitarrist, den man ehesten mit dieser Gitarre in Zusammenhang bringt. Auf das Plattencover hat es das Instrument aber wohl nur auf diesem Sampler gebracht, die von Decca herauskam, als die Band zu einer anderen Plattenfirma abgewandert war.
(09.03.2012)
Warren Haynes: "Man In Motion" (Mai 2011)
mehr über "Man%20In%20Motion" Warren Haynes spielt u.a. bei Gov't Mule, Phil Lesh & Friends und den Allman Brothers und ist auch noch solo unterwegs. Hier in seiner roten Phase.
(09.03.2012)
Shuggie Otis: "Here Comes ... " (Epic, 1970)
Shuggie ist der Sohn von R'n'B-Legende Johnny Otis und hat sein Solodebüt im zarten Alter von 17 Jahren herausgebracht. Virtuose Musik im Spannungsfeld von Rock, Blues, Funk und Psychedelik. Zwar war das damals kein großer Erfolg, aber irgendwie hat er Prince und Lenny Kravitz vorweggenommen.
(09.03.2012)