Zurück Frisch ausgepackt Unten

Michaels aktuelle Plattentipps

Die meisten Platten des letzten Jahres sind wegsortiert und findet Ihr hier!
(10.02.2020)

Terje Rypdal: "Conspiracy" (ECM, Sept. 2020)
Der legendäre norwegische Jazzgitarrist mit seinem ersten Album seit etwa zehn Jahren. Einer meiner ersten ECM-helden aus den späten 70ern, hier zusammen mit dem Keyboarder Ståle Størlokken, der mich schon mal bei seiner Zusammenarbeit mit Motorpsycho beeindrucken Konto. Wie seht also ein Pflichtkauf!
(2020-09-29)
[Motorpsycho & Ståle Størlokken | ECM]
Mehr ...
Bill Callahan: "Gold Record" (Drag City, Sept. 2020)
Ein neues Album mit keinem besonders guten Titel und keinem wirklich schönen Cover - kann man das ungehört kaufen? Na klar - wenn es von Bill Callahan kommt!
(2020-09-26)
Mehr ...
Idris Ackamoor &> The Pyramids: "Shaman!" (Strut, Aug. 2020)
Von den Pyramids, einer grandiosen Jazztruppe, die es bereits seit den 70ern gibt, hatte ich erstmalig vor wenigen Monaten von meinem Kumpel Wulf gehört - und war schnell begeistert. "Shaman!" ist ein brandneues Album, das allen Freunden von spirituellem Jazz der frühen 70er, zum Beispiel Pharoah Sanders, zu empfehlen ist!
(2020-09-25)
Mehr ...
The Apartments: "In And Out The Light" (Talitres/Riley, Sept. 2020)
Bereits das dritte Album seit dem Comeback vor fünf Jahren von der Band um den australischen Sänger und Songschreiber Peter Walsh. Perfekte, zeitlose Musik. Seelenbalsam.
(2020-09-25)
Mehr ...
Motorpsycho: "The All Is One" (Stickman, Aug. 2020)
Wie machen die das nur? Jedes Jahr auf Tour (OK - 2020 wohl nicht) und mindestens ein Album, des Öfteren auch mal ein doppeltes, so wie dieses hier. Und immer gut.
(2020-09-11)
[The Tower | The Crucible]
Mehr ...
Phoebe Bridgers: "Punisher" (Dead Oceans, Juni 2020)
Beim zweiten Album klingt die Sängerin schon fast perfekt - so als würde sie schon seit vielen Jahren meisterliche Platten herausbringen.
(2020-09-11)
[Conor Oberst | Stranger In The Alps | Better Oblivion Community Center]
Mehr ...
Bright Eyes: "Down In The Weeds, Where The World Once Was" (Dead Oceans, Aug. 2020)
Conor Oberst war in den letzten Jahren sehr fleißig - auf Soloalben oder zusammen mit Phoebe Bridgers als Better Oblivion Community Center. Für das neue Album hat er die alte Band mit den Multiinstrumentalisten und Studiotüftlern Mike Mogis und Nate Walcott wieder reaktiviert. Gut und spannend wie immer.
(2020-08-29)
[Conor Oberst | Better Oblivion Community Center | Phoebe Bridgers]
Mehr ...
Einstürzende Neubauten: "Alles In Allem" (Potomak, Mai 2020)
Das ist tatsächlich das erste Neubauten-Album seit vielen Jahren, das ich mir gekauft habe - und es ist richtig gut! Im Mai war die erste Vinylauflage ruckzuck vergriffen und ich musste bis jetzt warten, bis Nachschub gekommen ist, aber es hat sich gelohnt!
(2020-08-29)
[Haus der Lüge]
Mehr ...
Laura Marling: "Song For Our Daughter" (Chrysalis/Partisan, Juli 2020)
Diese britische Sängerin ist seit etwa 10 Jahren dabei (bzw. veröffentlicht seit dieser Zeit unter ihrem Namen) und spielt inzwischen in ihrer eigenen Liga. Ganz große Singer/Songwriter-Kunst. Ein wichtiger Unterstützer dabei ist Produzent und Multiinstrumentalist Ethan Johns. Ein eher nebensächliches Detail: das Label Chrysalis ist wohl wieder aus der Versenkung auferstanden. Ich erinnere mich an Platten von Jethro Tull, Ten Years After und Gentle Giant aus den 70ern, an Waterboys-Platten aus den 80ern und zuletzt an Blue Aeroplanes-Platten aus den 90ern.
(2020-08-02)
[Blue Aeroplanes | Waterboys | Ethan Johns]
Mehr ...